Firmenfeste gehören einfach dazu

Ein Leben ohne Feste gleicht einer weiten Reise ohne Einkehr. Demokrit (460 – 370 v. Chr.), griechischer Naturphilosoph

In unserem Leben dürfen wir zum Glück öfters Feste feiern. Immer wieder gibt es Anlässe, die uns innehalten lassen und uns die Möglichkeit geben, „einzukehren“. Geburtstage, Jubiläen, Hochzeiten, Taufen, Konfirmationen und Nationalfeiertage sind nur einige wenige, die hier aufgezählt werden. In jeder Kultur zeichnen sich Bräuche und Traditionen dadurch aus, dass Feste gefeiert werden und zu jedem Zeitalter gibt es Funde und Hinweise, die darauf hindeuten, dass Feste gefeiert wurden. Für den Menschen als ein soziales Wesen, das zu seiner Entwicklung auf eine Einbettung in einer Gemeinschaft angewiesen ist, scheint das Feiern von Festen eine universelle und kulturübergreifende Komponente zu sein. 

Manchmal wird sogar am Arbeitsplatz gefeiert. Sicherlich gab es auch in Ihrem Unternehmen während der Sommermonate einen Betriebsausflug, eine Abteilungsfeier oder einen sommerlichen Apéro während der grossen Hitzewelle.

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum die Firma überhaupt zu einem Fest einlädt? Wieso will man eine Zäsur im Arbeitsalltag einfügen?

Firmenfeste gehören zum Grundrepertoire jeder Personalmarketing-Strategie. Es ist eine Möglichkeit, Firmenkultur und Betriebsklima zu fördern und zu pflegen. Alle Eingeladenen erhalten die Gelegenheit, sich fernab vom Tagesgeschäft zu begegnen und sich von einer anderen Seite kennenzulernen. Das Persönliche steht über dem Geschäftlichen (an vielen Firmenanlässen ist es ein ungeschriebenes Gesetz, dass nicht über Geschäftliches gesprochen wird). Gemeinsame positive Erlebnisse ermöglichen das Entwickeln eines Wir-Gefühls. Firmengeschichte wird natürlich hauptsächlich mit den Meilensteinen im Geschäftsgang geschrieben, die „weichen“ Kapitel dieser Geschichte jedoch sind die Feste und Betriebsessen. Während diesen speziellen Momenten kristallisieren sich Unternehmenskultur und Klima heraus. Oft orientiert man sich beim Blick in die Vergangenheit an diesen Anlässen. Weißt du noch, wie …? Wann war das schon wieder? Wer war dabei?

Desweiteren ist ein Fest immer auch eine Verdankung des geleisteten Einsatzes und eine weitere Form der „Belohnung“, die sich zwar nicht in der Lohntüte, jedoch aber im Rucksack „Arbeitsplatz-Atmosphäre“ bemerkbar macht.

Wie haben Sie den letzen Anlass in Ihrem Unternehmen erlebt? Was ist für Sie an einem solchen Tag wichtig?

Nicht immer sind die Mitarbeitenden glücklich, wenn sie gebeten werden, Freizeit für den Betrieb zu opfern. Erst kürzlich erlebten wir es, dass ein Firmenfest auf das WM-Fussballspiel zwischen der Schweiz und Honduras fiel. Erste spontane Reaktionen lauteten: „Ich komme nicht, wenn es keinen Fernseher gibt.“ Weder für die Organisatoren noch für die Firmenleitung ist diese Reaktion nett und motivierend, haben sie sich doch viele Gedanken zum Anlass gemacht. Es heisst somit für jeden von uns, seinen Beitrag zu leisten, damit der Anlass gelingt. Eine Feier wird nur so gut, wie die Teilnehmenden es zulassen. Unabhängig vom Wetter oder vom Rahmenprogramm wird ein Anlass erst dann gesellig und interessant, wenn die Menschen bereit sind, sich zu begegnen und aufeinander zuzugehen. Darum müssen wir die Gelegenheit am Schopf packen, die uns eine solche Firmenfeier bietet. Sie gibt uns die Möglichkeit zu einer Auszeit und zu Geselligkeit, lässt uns den Stress für kurze Zeit vergessen und wir bekommen die Chance, den anderen, den Chef, den Mitarbeiter und Untergebenen einmal ganz anders wahrzunehmen. Hier kann viel Verständnis füreinander entstehen, das nachher auch für die Zusammenarbeit hilfreich ist.

Feste feiern heisst Freude zelebrieren, es heisst einmal das Positive geniessen. Es heisst auch, dass einmal ein gewisses Thema oder eine gewisse Person im Mittelpunkt steht. Was auch der Anlass sein mag, wir wünschen Ihnen tolle Sommer- und Betriebsfeste.

Zum Seitenanfang